Royal Pains

Am Beginn der Serie ist der Hauptprotagonist, Dr. Hank Lawson, praktizierender Arzt in einer Klinik in Brooklyn. Bereits in der ersten Episode kommt es zu einem Zwischenfall, der zur Kündigung von Lawson führt. Durch den darauf hin folgenden schlechten Ruf findet Lawson auch an keiner anderen Klinik mehr eine Anstellung – und dass, obwohl er eigentlich ein sehr guter Arzt ist. Es folgt eine Krise nach der anderen, durch seine Motivationslosigkeit und fehlende Perspektiven driftet er total ab. Seine Verlobte trennt sich von ihm, das Chaos scheint komplett. Sein Bruder Evan schafft es irgendwann ihn dazu zu überreden, an einer Party in den Hamptons teilzunehmen. Mitten im Partygetümmel bricht plötzlich eine junge Frau zusammen – Folgen eines Drogenmissbrauchs. Hank Lawson schafft es die Frau zu retten. Ab diesem Zeitpunkt steht Lawson den Reichen ganz exklusiv für medizinische Behandlungen zur Verfügung. Hilfe hat er dabei von seinem Bruder Evan und der Assistentin Divya Katdare.

Drama, Comedy.

  • Breitbild

Die Serie „Royal Pains“ gibt es in den USA bereits seit 2009. In Deutschland erfolgte die Erstausstrahlung erst um einiges später. Seit Mai 2011 ist sie wöchentlich auf RTL zu sehen. Hank Lawson wird von Mark Feuerstein gespielt. Evan wird von Paulo Constanzo verkörpert, er hatte mit der College-Komödie „Road Trip“ seinen Durchbruch.

Royal Pains - Nächste Sendetermine